Clubtreffen Februar - Juni 2009

Sonntag, 28. Juni 2009 um 00:00 Uhr Markus Rottländer
Drucken

Clubtreffen Februar - Juni 2009

Nachdem ich, aus welchen Gründen auch immer, zu den letzen Stammtischen keinen Bericht eingestellt habe, mache ich nun mal einen Sammeleintrag, damit nicht der Eindruck bestehen bleibt, dass bei uns nichts mehr passiert.

Februar:
Am 27.02.2009 haben wir uns getroffen, um darüber zu reden, ob wir grundsätzlich eine Austellung durchführen können und wollen.
Die Mitglieder wurden gebeten, zwei/drei ausgedruckte Bildvorlagen mitzubringen, die sie bis zur Ausstellung noch erstellen möchten. Diese Vorlagen haben wir dann gemeinsam besprochen, und anschließend angefangen zu malen.

März:
Unser Treffen fand am 27.03.2009 wie gewohnt ab 19:00 Uhr in Ingelheim statt.
Einige Mitglieder hatten Ihr angefangenes Kunstwerk bzw.  die Vorzeichnung für das aktuell in Bearbeitung stehende Ausstellungsbild dabei, um daran weiter zu arbeiten.
So konnte sich der ein oder andere die Meinung von anderen Künstlern anhören, bzw. auch vielleicht den ein oder anderen Tipp für die weitere Vorgehensweise mit nach Hause nehmen.
Weiterhin hatte ich Strausseneier besorgt, die sich dann dem Farbstrahl der Airbrushpistole stellen musst. (Ostern stand vor der Tür)

 
 
April:
Am 24. April haben wir uns zu unserem Skullworkshop getroffen.
Unser Mitglied Ben hatte sich bereit erklärt, den Workshop zu leiten. Ben als auch die erschienenen Mitglieder hatten verschiedene Vorlagen, Schablonen, Modelle als Anschauungsmaterial mitgebracht. Ben hat dann am Beispiel der Artool-Schablone "The Frontal" aus der Craig Fraser Skullmasterserie Schritt für Schritt die Vorgehensweise bei der Anwendung der Schablone gezeigt. Ich würde behaupten, dass diese Schablone die am häufigsten eingesetzte Schablone im Skullbereich ist. Man stolpert bei Custombildern zum Thema "Skull" ständig über dieses Motiv. Den Teilnehmern wurde freigestellt, ob sie das gleiche Motiv ausarbeiten wollten, oder ob sie anhand einer der anderen Vorlagen Ihr Bild analog ausarbeiten wollten. Nachdem die ersten Schattierungen mit Hilfe der Schablone erstellt waren, wurde die Schablone entfernt, und es ging in Freihandtechnik weiter um den Skull mit weiteren Schattierungen und Details auszuarbeiten bzw. eine dreidimensionale Darstellung zu ereichen. Es war mal wieder ein gelungener Abend, der allen sehr viel Spass gemacht hat. Für das nächste Clubtreffen im Mai, haben wir als Thema den Umgang mit Schlagmetall / Blattgold geplant.
 
Mai:
Am 29. Main haben wir uns zu unserem Blattgold- / Schlagmetall-Workshop getroffen.
Unser Gastgeber Peter hat den Teilnehmern gezeigt, wie man vorgeht, um mit Blattgold, Blattsilber und Schlagmetall ein Motiv aufbringt. Unser Mitglied Guido hatte für den perfekten Untergrund gesorgt. Er hatte aus Dibond kleine Platten geschnitten, diese schwarz lackiert und zusätzlich mit einer Schicht Klarlack versehen. Darauf haben wir dann unsere ersten Gehversuche mit Blattgold gemacht. Damit wir nicht Stunden mit dem Ausschneiden der Schablonen verbringen mussten, hatte Peter einen Schriftzug "Airbrush"mit dem Plotter geschnitten. Somit konnten wir uns voll und ganz dem Vergolden hingeben.

Juni:
Am 26.06.2009 fand unser Airbrush-Tattoo Workshop statt.
Ich war leider nicht dabei, da ich schon auf dem Weg zum Besuch der Airbrushshow in Spa (Belgien) war.
Peter hat den Teilnehmern als erstes die verschiedenen Schablonenmaterialien gezeigt, sowie die Vor- und Nachteile besprochen. Anschließend hat jeder Teilnehmer mehrere Motive auf HTP-Folie übertragen. Danach wurde jeweils mit dem Stecilburner und mit dem Skalpell die Schablone ausgeschnitten. Danach ging es dann ans Sprühen. Hier wurden verschiedene Tattoo-Farben (schwarz und farbig) ausprobiert fixiert und bewertet.
Zuletzt aktualisiert am Montag, 29. Juni 2009 um 08:57 Uhr